Impressionen der Bahnhofsviertelnacht 2013

Bahnhofsviertelnacht 1

Frankfurt hat viele Seiten. Eine der Bekanntesten davon ist das Bahnhofsviertel. Der normale Frankfurter kennt Taunusstraße und Co meist nur vom sehen und weiß, dass er dort eher nichts zu suchen hat. Eine Halbwelt voller Drogen, Nutten und manchmal selbst Morden auf offener Straße.

Einmal im Jahr werden die Pforten allerdings für alle Frankfurter geöffnet. Letzten Donnerstag von 19 bis 23 Uhr war es wieder einmal soweit.  Man musste kein Freier sein, keine Drogen kaufen und war trotzdem willkommen. Zur Feier sind zahlreiche Bühnen mit DJs vorhanden gewesen, welche von Rock über Hip-Hop bis zu Minimal tausende Schau- und Feierlustige angezogen und unterhalten haben. Nahezu jeder Laden hatte an diesem Tag plötzlich eine Lizenz um Alkohol direkt aus der Tür verkaufen zu können.


Das Bahnhofsviertel glich einer Partymeile, auf deren abgesperrten Straßen die Masse diesen Tag genoß. Das deutlich länger als bis nach Mitternacht gefeiert wurde schien niemanden zu stören. Man kann nur vermuten, dass lokale Anbieter von Dienstleistungen Donnerstags sowieso kein großes Geschäft haben, oder es dadurch sogar noch verstärkt wurde.

Bahnhofsviertelnacht 2

Bahnhofsviertelnacht 3

Bahnhofsviertelnacht 4

Mehr Bilder könnt ihr übrigens noch bei stadtkindffm finden.

Wolkenkratzer Festival 2013: So chaotisch war die Ticketbestellung

Wolkenkratzerfestival bitte warten

Heute morgen um 7 Uhr wurde auf der Webseite des Wolkenkratzer Festivals endlich die lang ersehnte Ticketbestellung freigeschaltet. Insgesamt standen 80.000 Tickets kostenlos zur Verfügung, was nach einer ziemlich hohen Anzahl klingt. Der Andrang war jedoch so hoch, dass nicht nur alle Tickets innerhalb von 3 Stunden vergeben waren, sondern die Webseite auch dauerhaft überlastet war.

Die meisten Besucher werden heute morgen wohl nur obiges Bild zu Gesicht bekommen haben. Dies war der Hinweis, dass die Seite geladen wird und man in Kürze seine Tickets beantragen kann. Bereits kurz vor 7 waren die möglichen Besuchszeiten der jeweiligen Hochhäuser sichtbar, die Reservierung wurde dann pünktlich freigeschaltet.

Ich konnte über einen Zeitraum von etwa 20 Minuten meine Tickets bestellen, natürlich mit langen Wartezeiten und vielen Unterbrechungen. Gegen halb 8 war die Seite jedoch komplett unerreichbar. Bis kurz nach 9 versuchte ich es immer wieder noch weitere Tickets zu bekommen, jedoch hatte ich damit keinerlei Erfolg. Insgesamt konnte ich glücklicherweise 2 x 2 Tickets ergattern, welche sogar meine Wunschtürme waren.

Wolkenkratzerfestival erfolg

Auf Facebook und Twitter konnte man die Wut der Leute nachlesen und es gab natürlich einen kleinen Shitstorm auf der offiziellen FB Seite des Festivals. Die Serverkapazitäten waren leider komplett unterdimensioniert, da die Betreiber den Andrang auf dieses nur alle sechs bis sieben Jahre stattfindende Ereignis offensichtlich stark unterschätzt haben.

Wer leer ausgegangen ist muss sich jedoch nicht zwangsläufig ärgern: Es gibt ein sehr großes Rahmenprogramm am 25. und 26. Mai, wofür man keine Tickets benötigt. So spielt beispielsweise die englische Band Blue und auch Nena kostenlos und Live, ein Slackliner balanciert auf der Spitze des Tower 185 über ein 30 Meter langes Seil, es gibt diverse Kräne für Besucher und natürlich auch ein großes Feuerwerk von den Dächern der Skyline.

Alle Programmpunkte (es sind wirklich viele!) finden sich auf der offiziellen Webseite wolkenkratzer-festival.de.

Zukunft von Noxmiles.de

Ich habe gerade nach Monaten Jahren die WordPress Version auf Noxmiles.de auf den aktuellsten Stand gebracht. In den nächsten Tagen oder Wochen wird die Seite neu strukturiert und komplett auf einen privaten Blog umgestellt werden.

Die Themen Smartphone oder mobile Technik werden nicht auf dieser Seite erscheinen, da es dazu natürlich AppDated.de gibt. Somit werden restliche technische Themen oder lokale Themen von Frankfurt oder vielleicht sogar Darmstadt hier erscheinen. Das ganze natürlich sehr unregelmäßig und auf komplett privater Basis.

Ein kleines Vorbild könnte auch der Blog meines ehemaligen Kommilitonen philipp-guerth.de sein, welcher derzeit leider offline ist. Bis auf die Casio Taschenrechner Anleitung (welche monatlich immerhin noch drei bis vierhundert Aufrufe hat) werde ich alles vollständig löschen.

Ich freue mich darauf in Zukunft statt Facebook, Google+ oder Twitter zuzuspammen alles in einem privaten Blog versammelt zu haben.

Blog Wechsel

Ab sofort bin ich ein Autor des Blogs AppDated.de. Von daher werde ich vorerst nicht mehr oder nur noch sehr selten auf Noxmiles.de etwas bloggen.

Ich bitte euch, den Blog einmal anzuschauen und möglichst den RSS Feed zu abbonieren, dort gibt es sehr viel mehr Infos zu Android und Apple (ja, die Fanatiker mit dem angebissenen Apfel..). Ich denke dies wird jedem zum Vorteil sein.

Also, auf zu: AppDated.de ;)