Monophonia und Freiheit 2112 – Endlich neue Clubs in Frankfurt!

Die Frankfurter Club Szene hat in den letzten 2 Jahren sehr stark gelitten. Zahlreiche Clubs wurden geschlossen, U60311, Bar99, Living, Cocoon, King Kamehameha (KingKa), Monza und sicher noch einige mehr haben ein großes Loch in der Electro und Techno Szene hinterlassen. Diese Saison wird jedoch besser – gleich zwei neue Clubs eröffnen noch 2014!

Freiheit 2112 presse

Der erste Club nennt sich Freiheit 2112 – über ihn gibt es bereits viel in den lokalen Medien zu lesen. Das Motto des Clubs ist simpel: …strictly electronic music!

Der Club ist auf dem Gelände des ehemaligen KingKa in der Hanauer Landstraße 192 im Frankfurter Ostend – Eröffnungsparty ist vom 26. bis 28. September 2014! Die aktuelle Facebook Event Beschreibung lautet wie folgt:

Für alle Nachteulen, Gourmets des breitgefächerten Spektrums elektronischer Musik und Liebhaber legendärer Tempel wie Cocoon, Vinylbar, Robert Johnson etc., eröffnet jetzt in den Räumlichkeiten des ehemaligen King Kamehameha Clubs auf dem Uniongelände ein neues Highlight:

+++ freihei†2112 +++

FREITAG – 26.09.14
Session Victim Live + Resident-Djs
(Deep-House)

SAMSTAG – 27.09.14
House-Legende Robert Owens Live + Resident-Djs
(House, Techno, Electronic)

Manche Stimmen sagen, der Club wird zu sehr gehyped, dafür, dass er noch nicht einmal eröffnet hat. Ich sehe es jedoch anders und kann nur eine klare Empfehlung geben: HINGEHEN! Wenn nicht alles schief läuft werde ich natürlich am Eröffnungswochenende mit dabei sein ;)

Monophobia

Der neue Club Monophonia wird etwa einen Monat später seine Tore öffnen. Dieser Club ist jedoch komplett auf Techno ausgelegt! Zum Club selbst fielen bisher nur die Worte Techno und Beton. Allein das lässt schon eine Gänsehaut aufkommen! Ach ja, erwähnte ich bereits Funktion One?

Resident DJs werden scheinbar der Besitzer Anthony Rother und Eve Schwarz. Von dem Club gibt es noch keine Bilder, ein Ausschnitt aus Google Street View von 2009 zeigt jedoch die ungefähre Aussicht. Vermutlich befindet sich der Club allerdings unter der Brücke – dort befindet sich bereits die Kunsteinrichtung Lola Montez.

Eröffnungsparty ist am 17. Oktober 2014. Hier ein kleiner Ausschnitt des Facebook Events:

Wir hören Techno, lachen mit Freunden, babbeln mit zuvor völlig Fremden, raven bis in den nächsten Morgen und fühlen uns als Familie.
Denn am Ende geht es uns um die Liebe zur Musik, darum diesen Augenblick mit alten Freunden und neuen Bekannten teilen zu können.

Der Kunstverein Lola Montez ist dafür unsere neue Heimat. Die rohen Betonbögen der Honsellbrücke werden nach unseren Vorstellungen designed und wir haben da echt ein paar sehr verrückte Ideen.

Zwei neue Clubs, beide im Ostend, beide elektronische Musik – manche sagen dies ist ein Zufall, andere sagen Bestimmung.

Wichtiges Update:
Leider hat sich herausgestellt, dass das Monophonia gar kein Club wird! Es ist nur eine Partyreihe, welche alle zwei Monate in den Räumen des Lola Montez stattfinden wird. Leider wird das nirgendwo so verkündet und wurde erst bei direkter Nachfrage des Veranstalters klar. Aber selbst das ist schon mal besser als nichts ;)

Quellen: Bild FreiheitFreiheit Opening Party FBGoogle Street ViewMonophonia Opening Party FB

Diese Seite Teilen: