Postbus fahren – der bessere MeinFernbus

Es ist kein Geheimnis, dass die neuen Fernbusse in der Deutschen Bahn schwer zusetzen und sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Die günstigen Preis, das ständig wachsende Streckennetz und Steckdosen und WLAN an nahezu jedem Sitzplatz lassen die Bahn einfach alt aussehen (dafür nimmt man doch gerne eine 20% bis 50% längere Fahrtdauer in Kauf, oder?).

Der quasi Monopolist MeinFernbus Flixbus ist zwar unangefochten auf Platz 1 der Fernbusse, jedoch möchte ich heute auf den (ADAC) Postbus eingehen. Dieser Anbieter setzt nicht nur auf den günstigst möglichen Preis, sondern vor allem auf einen hohen Komfort beim Reisen! Im Titelbild sieht man bereits die letzte Sitzreihe, welche aus 3 Sitzen mit einem dazugehörigen Tisch besteht. Wenn man nicht gerade in einem Doppeldecker fährt, ist dies so ziemlich einmalig und ein großer Komfortgewinn.

postbus2

Es gibt zwei verschiedene Typen an Postbussen, doch der des obigen Bildes scheint häufiger vorzukommen. Am Aufbau sieht man, dass sich hinten eine kleine Toilette mit Handwaschbecken, Abzug und heller Beleuchtung vorhanden ist. Davor ist ein Kaffeeautomat, welcher diverse heiße Getränke (Kaffee, Cappucino, Kakao, etc) gegen Euromünzen anbietet und sogar Wechselgeld gibt. Beim Fahrer gibt es Snacks, Getränke und andere Utensilien.

postbus3

Die Sitze sind für einen Fernbus sehr bequem und bieten sogar Dreipunkt-Sicherheitsgurte. Das WLAN funktionierte bei meinen Fahrten bisher immer sehr gut und hatte – solange man nicht durch den tiefsten Wald fuhr – immer eine angenehme Surfgeschwindigkeit. Dazu gibt es das Mediacenter, welches über die Postbus App (Android, iOS) aufgerufen werden kann. Leider ist die App extrem buggy, jedoch kommt man mit etwas mühe zum Ziel: Einen Film streamen und dafür kein Datentraffic und keine kosten zu haben!

postbus1

Daneben gibt es noch zu Beginn jeder Fahrt ein Sicherheitsvideo – ähnlich wie im Flugzeug. Dazu wird sowohl der vordere Bildschirm, als auch der super coole sich-elektrisch-ausklappbare Bildschirm in der Mitte verwendet. Leider haben die Monitore sonst keine große Funktion! Ich warte immer noch auf den Tron Legacy Postbus, welcher zwei Stunden im Kreis fährt, nur um den Film genießen zu können!

Zusammenfassend ist eine Fahrt im Postbus auf jeden Fall den geringen Mehrpreis gegenüber Meinfernbus Flixbus wert – insbesondere bei langen Fahrten. Natürlich hat man nicht den Reisekomfort eines ICE, jedoch kommt der Postbus meiner Ansicht nach direkt nach Bahn und Flugzeug – und deutlich vor den anderen Fernbussen.

PS: Wer schon immer einmal auf der Autobahn einen abseilen wollte, kann diese Aussicht dabei genießen.

postbus5

Links zum Thema:
postbus.de
teilzeitreisender.de/adacpostbus
urlaubsguru.de/muenchen-stuttgart-mit-dem-adac-postbus
wolfgangs-reiseblog.de

PPS: Ich habe leider kein kostenloses Busticket für diesen Post bekommen, noch sonst etwas. Falls das Unternehmen Postbus dies ändern möchte, Kontakt steht im Impressum ;)

Diese Seite Teilen: